Dr. Gerhard Binker

Sachverständiger und Gutachter für Schimmelpilz- und Bakterienbelastung

Sachverständiger für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzbelastungen (TÜV)


EU-zertifiziert nach DIN EN ISO/IEC 17024 für Feuchte- und Schimmelpilzschäden


Staatlich geprüfter Desinfektor


Geprüfter Sachkundiger für Gebäudeschadstoffe (BGR 128)


Sachkundiger für den Umgang mit KMF (Mineralfasern, Glaswolle)


Hygiene-Erstinspekteur für Klimaanlagen (RLT) VDI 6022 (A)


TIB-zertifiziert nach DIN 54162 Infrarotthermographie Stufe 1 Sektor B


Fachkraft für Thermographie (TÜV)


Begasungstechniker / Raumdesinfektor nach TRGS 512 und 522


Sachkundiger für Leckortung und Zonenüberwachung


Geprüfter Wasserschaden-Sanierungstechniker


 

Schimmelpilzbefall im Kindergarten

 

Schimmelpilze gehören zum Reich der Pilze. Es sind überwiegend saprophytische Mikroorganismen. Sie bilden typische Pilzfäden (Hyphen bzw. Myzele). Zur Fortpflanzung bilden sie sehr kleine, nur unter dem Mikroskop sichtbare Sporen aus. Die Sporen von Schimmelpilzen sind allgegenwärtig, keimen aber nur auf feuchten Materialien aus und wachsen dann zu einem sichtbaren Schimmelpilzbefall heran. Neben Schimmelpilzen gedeihen auch noch andere Mikroorganismen, wie Hefen und Bakterien (z.B. Aktinomyceten), auf feucht gewordenen Substraten.

In einem Kindergarten traten gesundheitliche Probleme bei einigen Kleinkindern zeitgleich auf: Asthma-ähnliche Symptome, Schlafstörungen, Fließschnupfen, Augenbrennen.

      

Fotos: links: Kindergarten (Beispiel, anonymisiert), rechts: Schimmelpilz-Bewuchs

Zusätzlich waren geruchliche Auffälligkeiten in einigen Räumen wahrnehmbar. Ich wurde als Sachverständiger bzw. Gutachter hinzugerufen. Bei MVOC-Messungen konnte ich folgende Substanzen in der Raumluft feststellen:

  • Dimethyldisulfid      
  • 2-Hexanon            
  • 2-Heptanon           
  • Isobutanol          
  • 1-Octen-3-ol       
  • 2-Octanon            
  • 3-Octanon            
  • 3-Methyl-1-Butanol   
  • 3-Methylfuran          
  • 2-Pentanol              

Diese gasförmigen Substanzen waren Hinweise auf einen verdeckten Schimmelpilzschaden. Raumluftmessungen mit meinem Impaktor bestätigten zudem Schimmelpilz-Innenraumquellen.

Erhöhte Sporenkonzentrationen typischer Innenraumschadpilze im Vergleich zur Aussenluft wurden bei Partikelmessungen (teilweise mit Provokation = Anblasen der Raumflächen mit einem Gebläse) von mir registriert.

Luftkeimmessungen ergaben ebenfalls deutliche Belastungen. Insgesamt ließen sich durch die Raumluftmessungen u.a. folgende Schimmelpilzarten (siehe Mykothek auf www.schimmel-soforthilfe.de ) nachweisen:

  • Stachybotrys chartarum (ein toxischer Zellulose-Besiedler, wie auf Gipskartonplatten)
  • Memnoniella echinata (Toxinbildner)
  • Aspergillus versicolor (ein Indikatorpilz für Feuchteschäden)
  • Aspergillus penicillioides (ein sehr xerophiler Schimmelpilz)
  • Chaetomium globosum (ein Indikatorpilz für Feuchteschäden)
  • Chaetomium murorum (ein Indikatorpilz für Feuchteschäden)

Mykotoxine sind Schimmelpilzgifte, die unter bestimmten Umständen von den Schimmelpilzen (meist auf Nahrungsmitteln) abgegeben werden. Besonders gefürchtet sind dabei Ochratoxin, Satratoxin, Patulin etc.

Ein ergänzend von mir eingesetzter Schimmelpilz-Spürhund markierte zusätzlich weite Bereiche in der Nähe der Sockelleisten und Gipskarton-Platten.

Gewonnene Proben aus der Estrichdämmschicht mittels Bohrkernmethode förderten verfärbte Styroporflächen ans Tageslicht.

       

Auch Proben der Gipskartonplatten waren von einem „Schwarzschimmel“ nahezu flächendeckend besiedelt, ja geradezu überwuchert. Klebefilmabriss-Proben (KFA) dort ergaben das Vorliegen von Myzelen und Sporen von u.a. Stachybotrys chartarum. Weitere von diesem Pilz besiedelte Bereiche wurden sukzessive entdeckt und freigelegt.

 

Die Schimmelpilzspektren aus den Materialproben und KFAs deckten sich weitgehend mit denen aus den Raumluftmessungen.

 

Festgestellte Schadensursache: Feuchteeintritt über defekte Sockelabdichtungen und ein verstopftes Regenfallrohr sowie Durchfeuchtung der Estrichdämmschicht.

Nach der Schimmelpilzsanierung mit weitgehendem Rückbau befallener Baumaterialien unter Vorkehrungen gegen Sporen- und Staubabdrift sowie Abflammen mineralischer Bauteile wurde von mir eine Freimessung ausgeführt, die eine fachgerechte Feinreinigung durch die beauftragte Sanierungsfachfirma bestätigte. Die Sanierung wurde unter meiner Regie ohne den Einsatz von chemischen Desinfektionsmitteln ausgeführt.

  

Nach der Sanierung und Wiederherstellung aller Räume konnte der Kindergartenbetrieb wieder voll aufgenommen werden.

Haben Sie geruchliche Auffälligkeiten in Ihrem Kindergarten oder Kita? Oder gesundheitliche Probleme bei zu betreuenden Kindern? Kontaktieren Sie mich jetzt!

Schimmel-Ambulanz.eu: Genau hier setze ich als Baubiologe und EU-/TÜV-zertifizierter Gutachter/Sachverständiger an.


        

Schimmel-Ambulanz.EU: Ich spüre Schimmelpilzbefall auf oder zeige Ihnen, wie Sie den Schimmelpilzbefall fachgerecht beseitigen lassen und zukünftig dauerhaft vermeiden! Mein Haupteinsatzgebiet ist Deutschland, Österreich, Südtirol und ganz Europa. Kontaktieren Sie mich jetzt:
Tel. 09123-9982 0
oder
mail@schimmelpilz-sachverstaendiger.de

Dr. Gerhard Binker


Dr. rer. nat. Gerhard Binker

Dipl. Chem. (Univ.)


Westendstrasse 3

D - 91207 Lauf a. d. Peg.

Tel.: +49 9123 99820


Ich heiße Dr. Gerhard Binker und bin Schimmelpilz-Sachverstaendiger, Schadstoff-Experte und Baubiologe.



Weitere Info's:


Binker Materialschutz GmbH

Schimmel Soforthilfe

Schimmel Sachverständiger

INGEPA GmbH